Musik-CD Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Emslandlager
 

O BITTRE ZEIT. Lagerlieder 1933-1945

Eine umfangreiche CD-Dokumentation, zusammengestellt und herausgegeben vom Dokumentations- und lnformationszentrums (DIZ) Emslandlager. In inhaltlicher Kooperation mit dem Deutschen Rundfunkarchiv und der Akademie der Künste, Berlin.

Es gab nicht nur das »Lied der Moorsoldaten«. Lieder der Verfolgten und Deportierten durchziehen das nationalsozialistische Lagersystem von Anfang bis Ende. Sie erklangen überall, in Gefängnissen, Zuchthäusern und Ghettos ebenso wie in den Konzentrations-, Strafgefangenen- und Vernichtungslagern des Regimes. Die Geschichte dieser Orte ist deshalb auch eine Geschichte von Liedern, die Menschen hier in Situationen der Erniedrigung, des Eingesperrt- und Ausgeliefertseins, in Verhältnissen des Terrors und Todes geschrieben und gesungen haben.

In Fortsetzung der vielerorts gewürdigten und inzwischen ausverkauften DIZ-CD-Box zum »Lied der Moorsoldaten« haben die daran Beteiligten (Fietje Ausländer, Susanne Brandt und Guido Fackler) ein neues Vorhaben konzipiert und realisiert, das diese (einerseits bekannten, andererseits vergessenen) Lagerlieder zum Thema hat. Entstanden ist am Ende eine aus 3 CDs bestehende Box mit über 70 Aufnahmen. Vergleichbares in dieser Zusammenstellung ist uns zumindest aus Deutschland nicht bekannt.

Das Liedmaterial der CD-Box schöpft sich dabei aus drei Quellen: bislang unveröffentlichten Archivaufnahmen; bekannten oder weniger bekannten Tonträgern aus dem Handel; und schließlich drittens aus 28 (!) extra für das DIZ-Projekt eingespielten Neuaufnahmen. Es gehört zu den bemerkenswerten Erfahrungen des Projekts, dass sich in kurzer Zeit zahlreiche Musiker fanden, die sich mit Lust und Interesse der Herausforderung stellten, künstlerische Zugänge zu den historischen Liedern zu suchen und sie solistisch oder im Ensemble einzuspielen. Zu finden sind diese neuen Aufnahmen vor allem auf der dritten CD, die ausschließlich den Liedern aus den Emslandlagern gewidmet ist, sowie auf der CD 2, die in der Auswahl der Lieder deren Entstehungsorte thematisiert. Beiden vorangestellt sind auf der CD 1 zumeist ältere Aufnahmen, in denen die NS-Verfolgten selbst als Interpreten zu hören sind.


CD 1 [ LiedZeugen ]
Aleksander Kulisiewicz: Wir sind Moorsoldaten Ehemalige politische Häftlinge der Konzentrations- und Strafgefangenenlager im Emsland: Esterwegen / Den Spaten geschultert / Was uns auch begegnet hier / Kamerad, du gehst Ehemalige politische Häftlinge des Konzentrationslagers Sachsenhausen: Im Walde von Sachsenhausen / Auf, Jungens, auf / Lied der Alten / Wie lang es auch noch dauern mag Aleksander Kulisiewicz: Kartoschki (Kartoffeln) / Heil, Sachsenhausen / W Auschwitzlager gdy mieszkalem (Im Auschwitzlager, wo ich wohnte) / Kolysanka Birkenau (Wiegenlied für Birkenau) Stanislaw Maslo: Ciagle widze cie (Immer seh’ ich dich) Eva Lippold: Alles fügt sich und erfüllt sich / Singt ein Vogel / Wiegenlied / O bittre Zeit Wolfgang Szepansky: Kameraden, lasst uns singen Kurt Hahn: Dachaulied Aleksander Kulisiewicz: Song von der Kuhle / Die lebenden Steine Erich Fried: Buchenwaldlied Jefrosinia Tkacova: Ravensbrücklied Gisela Söhnlein & Hetty Voûte: Het Kapo lied (Das Kapo-Lied) / Onze luis heeft neten gekregen (Unsere Laus hat Nissen bekommen) / De Tommies kwamen met reuze vaart (Die Tommies kamen mit Riesengeschwindigkeit) / Wij laten de moed niet zaken (Wir bleiben guten Mutes) / Als wij weer zijn thuis gekomen (Wenn wir wieder zu Hause sind) / De Rode Kruis bussen (Die Rotkreuzbusse) Louis de Wijze: Auf der Heide / Wenn ein Paketchen kommt / Opium / Die Postkutsche (Immer langsam, immer langsam) Johnny & Jones: Westerbork serenade

CD 2 [ LiedOrte ]
Aleksander Kulisiewicz: Hymnus Die Grenzgänger: Der Posten / Im Walde von Sachsenhausen Bremer Projekt-Ensemble: Sachsenhausenlied / Dachaulied [Version Zipper] Die Grenzgänger Tbc-Marsch ›Walter Neff / Konzentrationäre (Neuengammer Lagerlied) / Dachaulied [Version Rubin] / Auschwitzlied Anna Aliena: Zur Arbeit / Traum Rosa Sorice Vánocni ukolébavka v Ravensbrücku (Weihnachtliches Wiegenlied in Ravensbrück 1944) Zusana Rasiova & Ensemble Neue Musik Bratislava: Ravensbrück, Ravensbrück / Nad Ravensbrückem aera hucí (Über Ravensbrück dröhnen die Flugzeuge) Bente Kahan: Ich wandre durch Theresienstadt / Wiegala Daniel Kempin: nisht keyn rozhinkes / tsu eyns, tsvey, dray gojim: Arojss is in Wilne a najer bafel (In Wilna kam ein neuer Befehl heraus) / Bombess (Bomben) / Ponar-wiglid (Ponar-Wiegenlied) Ensemble DRAj: Schtil, die nacht ARGUS: Sog nit keynmol Bremer Projekt-Ensemble: Buna-Lied Grenzgänger: Auschwitzlied Ruth Elias: Theresienstädter Marsch

CD 3 [ LiedVariationen ]
Aleksander Kulisiewicz: Graue Kolonnen Wolfgang Szepansky: Wir sind Moorsoldaten Chor der Kampfgruppe des Staatlichen Rundfunkkomitees der DDR & Bläsergruppe: Den Spaten geschultert / Was uns auch begegnet hier Ernst-Busch-Chor: / Wann wir schreiten Seit’ an Seit’ / Fern verbannt nach Emslands Norden / Wenn alles grünt und blüht auf Emslands Fluren / Graue Kolonnen Bremer Projekt-Ensemble: Den Spaten geschultert / Kamerad, du gehst Ulrich Klan: Der Lichtschein im Moor Gerhard Breier: Hümmlings-Einzugsmarsch / Den Spaten geschultert / Esterwegen /Graue Kolonnen Jan-Friedrich Conrad: Fern verbannt nach Emslands Norden / Kamerad, du gehst arbeit Lied der Moorsoldaten / Wann wir schreiten Seit’ an Seit’ / Wenn alles grünt und blüht auf Emslands Fluren / Wo das Lager steht

Die CD-Dokumentation entstand mit finanzieller Förderung durch die GEMA-Stiftung (München), die VGH-Stiftung (Hannover), die Johann Alexander Wisniewsky Stiftung (Lingen) und die Hans-Böckler-Stiftung (Düsseldorf).

 

Box mit 3 CDs und 2 Beiheften, Gesamtspielzeit 225 Minuten. Preis: EURO 29,90 zzgl. Versandkosten.

Die CD kann beim DIZ Emslandlager bestellt werden.